IMPORT-EU-Waffenversand

Waffen-Import aus ausgewählten Staaten der EU inkl. 5 kg Frachtgewicht und einer Transportversicherung bis 500,00 € Warenwert (Sie können die Versicherungssumme natürlich bis max. 2.500,00 € erhöhen!). Die Zustellung in Deutschland erfolgt persönlich gegen Unterschrift. Die Sendung kann durch Auswahl von Zustell- sowie Versandoptionen flexibel an Ihre Bedürfnisse angepasst werden!
Abholungen erfolgen von Montag bis Freitag.

Aus den folgenden EU-Staaten ist ein Waffentransport in die Bundesrepublik Deutschland möglich:
Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Ungarn

Abholungen auf Inseln sowie in Sonder-Zollgebieten ist nicht möglich!

ACHTUNG! Bitte IMMER beachten!

Bei einem Waffen-Import aus den Staaten der EU in die Bundesrepublik Deutschland sind die folgende Punkte IMMER komplett zu beachten:

1. Waffen müssen immer komplett zerlegt werden, bei einer Röntgenkontrolle muss klar ersichtlich sein, dass die jeweilige Waffe zerlegt und nicht schussfähig ist, bzw. die Waffe in der Verpackung nicht vollständig ist! (kann nicht zu einer kompletten Waffe montiert werden)

2. Die Waffen müssen in mindestens 2 Kartons sicher verpackt werden!

3. Alle Papiere (Ausfuhr- und Einfuhrgenehmigung) sind uns im Vorfeld mind. 1 Werktag vor dem Abholtermin als PDF-Datei-Anlage an: office@kepcourier.de zu übermitteln.

4. Ein Versand ist NUR in VOLL-Kartonage-Verpackungen möglich!

5. Auch Waffenkoffer müssen komplett kartoniert werden!

6. Es darf keine Munition eingelegt werden, auch keine leeren Hülsen!

7. Abholungen sind nur auf dem europäischen Festland möglich!

8. Die Packstücke dürfen nicht länger als 120 cm sein!

9. Alle Papiere sind IN DIE PAKETE EINZULEGEN! Es dürfen keine Papiere außen an den Verpackungen angebracht sein!

10. Die Verpackungen müssen komplett neutral gehalten werden, es dürfen keine Hinweise auf den Inhalt von außen angebracht werden!
(Wird sonst in einigen Ländern von den dortigen Behörden (Polizei, Zoll, Staatsanwaltschaft usw.) dem Versender als Verleitung zu einer möglichen Straftat ausgelegt, wobei dann die Packstücke vom Zoll oder der Polizei beschlagnahmt und kostenpflichtig vernichtet werden könnten!!! Dieses kann sehr, sehr teuer für den Versender werden.

 

 
St


Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen